Zeichnungen

Ich habe bis vor Kurzem nie die Absicht oder den Gedanken gehabt, eine bildende Künstlerin zu sein oder zu werden. Mein künstlerischer Ehrgeiz beschränkte sich auf die Musik, vor allem das Geigenspiel, die mir so viel mehr an Zeit und Energie abfordert.

 

Ich war all die Jahre eine Amateurin, eine Dilettantin im wahren Sinn des Wortes. Ich kann nur dann zeichnen, wenn ich mich in einem bestimmten Zustand befinde, oder wenn ich ein Thema habe, zu dem ich ein Bild brauche, um es (auch) auf einer nicht verstandesmässigen Ebene zu kommunizieren.

 

Bis ich mich zwischen Weihnachten und Jahr 2014 das erste Mal auf ein vorgegebenes Bildthema einliess. Vier altägyptische Symbole, die eigentlich als Logo für eine Firma dienen sollten,dann aber ein eigenes Leben annahmen.

Mehr als eine Woche habe ich mich darein versenkt, und es war, als ob ich bei der Ausführung von unsichtbaren Wesen angeleitet würde. Diese Geschichte steht erst am Anfang, die nächste Werkreihe, mit einem ganz anderen Material, bereitet sich seit einigen Monaten in mir vor.